Quellen der Unternehmensfinanzierung

Quellen der Unternehmensfinanzierung können unter den folgenden Überschriften untersucht werden:

(1) Kurzfristige Finanzierung:

Kurzfristige Finanzierungen sind erforderlich, um die aktuellen Bedürfnisse der Unternehmen zu erfüllen. Der aktuelle Bedarf kann die Zahlung von Steuern, Gehältern oder Löhnen, Reparaturkosten, Zahlungen an den Gläubiger usw. umfassen. Der Bedarf an kurzfristiger Finanzierung entsteht, weil Verkaufserlöse und Kaufzahlungen nicht immer vollkommen gleich sind. Manchmal können die Verkäufe im Vergleich zu den Käufen niedrig sein. Weitere Verkäufe können auf Kredit erfolgen, während Käufe in bar erfolgen. Es sind also kurzfristige Finanzierungen erforderlich, um dieses Ungleichgewicht auszugleichen.

Die kurzfristigen Finanzierungsquellen sind:

(i) Kontokorrentkredit:

Kontokorrentkredit ist eine sehr verbreitete Quelle der Unternehmensfinanzierung. Unter diesem kann der Kunde einen bestimmten Geldbetrag über seinen ursprünglichen Kontostand hinaus beziehen. So ist es für den Unternehmer einfacher, kurzfristig unerwartete Ausgaben zu decken.

(ii) Wechseldiskontierung:

Wechsel können bei Banken diskontiert werden. Dadurch wird dem Inhaber der Rechnung Bargeld zur Verfügung gestellt, das zur Finanzierung des unmittelbaren Bedarfs verwendet werden kann.

(iii) Vorschüsse von Kunden:

Vorschüsse werden in erster Linie zur Auftragsbestätigung verlangt und entgegengenommen, diese dienen jedoch auch der Finanzierung der zur Ausführung des Auftrags notwendigen Vorgänge.

(iv) Ratenkauf:

Der Kauf auf Raten gibt mehr Zeit, um Zahlungen zu leisten. Die aufgeschobenen Zahlungen dienen der Finanzierung kleiner Ausgaben, die sofort zu zahlen sind.

(v) Konnossement:

Konnossemente und andere Export- und Importdokumente werden als Garantie für die Aufnahme von Krediten von Banken verwendet und dieser Kreditbetrag kann für kurze Zeit als Finanzierung verwendet werden.

(vi) Finanzinstitute:

Verschiedene Finanzinstitute helfen auch Geschäftsleuten, aus finanziellen Schwierigkeiten herauszukommen, indem sie kurzfristige Kredite gewähren. Bestimmte Genossenschaften können Geschäftsleuten kurzfristig finanzielle Unterstützung gewähren.

(vii) Handelskredit:

Es ist die übliche Praxis der Geschäftsleute, Rohstoffe, Lager und Ersatzteile auf Kredit zu kaufen. Solche Transaktionen führen zu steigenden Verbindlichkeiten des Unternehmens, die nach einem bestimmten Zeitraum zu begleichen sind. Der Verkauf erfolgt gegen Barzahlung und die Zahlung erfolgt nach 30, 60 oder 90 Tagen. Dies gibt Geschäftsleuten eine gewisse Freiheit bei der Bewältigung finanzieller Schwierigkeiten.

(2) Mittelfristige Finanzierung:

Diese Finanzierung ist erforderlich, um die mittelfristigen (1-5 Jahre) Anforderungen des Unternehmens zu erfüllen. Solche Finanzmittel werden grundsätzlich für die Bilanzierung, Modernisierung und den Ersatz von Maschinen und Anlagen benötigt. Diese werden auch für das Re-Engineering der Organisation benötigt. Sie helfen dem Management, mittelfristige Investitionsprojekte innerhalb der geplanten Zeit abzuschließen. Im Folgenden sind die Quellen der mittelfristigen Finanzierung aufgeführt:

(i) Geschäftsbanken:

Geschäftsbanken sind die wichtigste Quelle für mittelfristige Finanzierungen. Sie vergeben Kredite für unterschiedliche Laufzeiten gegen entsprechende Sicherheiten. Bei Beendigung der Laufzeit kann das Darlehen bei Bedarf neu verhandelt werden.

(ii) Ratenkauf:

Ratenkauf bedeutet Ratenkauf. Sie ermöglicht es dem Geschäftshaus, die benötigten Waren bei künftigen Zahlungen in vereinbarten Raten zu beziehen. Unnötig zu erwähnen, dass immer einige Zinsen auf den ausstehenden Betrag berechnet werden.

(iii) Finanzinstitute:

Mehrere Finanzinstitute wie die KMU-Bank, die Bank für industrielle Entwicklung usw. stellen ebenfalls mittel- und langfristige Finanzmittel bereit. Neben der Finanzierung bieten sie auch technische und verwaltungstechnische Unterstützung in verschiedenen Angelegenheiten.

(iv) Schuldverschreibungen und TFCs:

Schuldverschreibungen und TFCs (Terms Finance Certificates) werden auch als Quelle für mittelfristige Finanzierungen verwendet. Schuldverschreibungen sind eine Kreditzusage des Unternehmens. Sie kann eine beliebige Dauer haben, die zwischen den Parteien vereinbart wird. Der Anleiheinhaber erhält eine Rendite zu einem festen Zinssatz. Im islamischen Finanzierungsmodus wurden Schuldverschreibungen durch TFCs ersetzt.

(v) Versicherungsunternehmen:

Versicherungsunternehmen verfügen über einen großen Pool an Mitteln, die von ihren Versicherungsnehmern beigesteuert werden. Versicherungen vergeben Kredite und investieren aus diesem Pool. Solche Darlehen sind die Quelle der mittelfristigen Finanzierung für verschiedene Unternehmen.

(3) Langfristige Finanzierung:

Langfristige Finanzen sind solche, die auf Dauer oder für eine Amtszeit von mehr als fünf Jahren erforderlich sind. Sie sind grundsätzlich erwünscht, um strukturellen Veränderungen im Geschäft gerecht zu werden oder für hohe Modernisierungsaufwendungen. Diese werden auch benötigt, um einen neuen Geschäftsplan zu initiieren oder für langfristige Entwicklungsprojekte. Nachfolgend sind seine Quellen aufgeführt:

(i) Eigenkapitalanteile:

Diese Methode wird weltweit am häufigsten verwendet, um langfristige Finanzierungen zu beschaffen. Eigenkapitalanteile werden von der Öffentlichkeit gezeichnet, um die Kapitalbasis eines Großunternehmens zu schaffen. Die Anteilseigner teilen sich den Gewinn und Verlust des Unternehmens. Diese Methode ist sicher und gesichert, da der erhaltene Betrag erst zum Zeitpunkt der Auflösung des Unternehmens zurückgezahlt wird.

(ii) Gewinnrücklagen:

Gewinnrücklagen sind die Rücklagen, die aus den überschüssigen Gewinnen gebildet werden. Im Bedarfsfall können sie zur Finanzierung des Geschäftsvorhabens verwendet werden. Das ist auch Gewinnrückführung genannt.

(iii) Leasing:

Leasing ist auch eine langfristige Finanzierungsquelle. Mit Hilfe von Leasing können neue Geräte ohne großen Geldabfluss angeschafft werden.

(iv) Finanzinstitute:

Verschiedene Finanzinstitute wie die ehemalige PICIC vergeben auch langfristige Kredite an Geschäftshäuser.

(v) Schuldverschreibungen:

Schuldverschreibungen und Genussscheine werden auch als langfristige Finanzierungsquelle verwendet.

Abschluss:

Dies sind verschiedene Finanzierungsquellen. Tatsächlich gibt es keine feste Regel, um zwischen kurz- und mittelfristigen Quellen oder mittel- und langfristigen Quellen zu unterscheiden. Eine Quelle, zum Beispiel eine Geschäftsbank, kann je nach Kundenwunsch sowohl ein kurzfristiges als auch ein langfristiges Darlehen gewähren. All diese Quellen werden jedoch in der modernen Geschäftswelt häufig zur Beschaffung von asuco verwendet.

Leave a Reply